Ramona Victoria Flowers – Mary Elizabeth Winstead

Der Kindheitstraum der US-amerikanischen Schauspielerin Mary Elizabeth Winstead war eine Karriere als Ballerina. Sie musste aber erkennen, dass sie für diesen Beruf zu groß gewachsen war, und konzentriere sich daher mehr auf die Schauspielerei.

Erste Rollen

Sie hatte einen ihrer ersten Auftritte am Broadway und bekam mehrere Rollen in Fernsehserien. In der Seifenoper „Passions“ hatte sie eine wiederkehrende Rolle, weitere Auftritte in Filmen und Serien folgten.

Weitere Filme

In dem kommerziell sehr erfolgreichen Horrorfilm „Final Destination 3“ spielte sie eine der Hauptrollen, auch in weiteren Produktionen des Regisseur-Duos Morgan und Wong wirkte sie mit. Das Filmdrama „Bobby“ zeigt fiktive Ereignisse im Vorfeld des Attentats auf Bobby Kennedy. Winstead spielte hier an der Seite von Harry Belafonte, Shia LaBeouf, Ashton Kutcher, Lindsay Lohan und Demi Moore. Später bekam sie eine Rolle in dem Quentin-Tarantino-Thriller „Death Proof – Todsicher“, ebenso wie im vierten Teil der Stirb-langsam-Reihe.

Für ihre Rolle als Ramona Flowers in der Scott-Pilgrim-Verfilmung bereitete Winstead sich mit Kampftraining auf die Film-Stunts vor, die sie selbst übernahm. Für diese Rolle bekam sie eine Nominierung für den Teen Choice Award.

Auch später blieb Mary Elizabeth Winstead ihrer Liebe zum Horrorfilm treu mit Auftritten in „The Thing“ und in der Literaturverfilmung „Abraham Lincoln Vampirjäger“, aber sie hatte auch eine Rolle in der Tragikomödie „Smashed“.